Leipzig

5 Beiträge

Stammbuchmalerei, Leipzig, um 1649

Der taube Leipziger Magister, Lehrer der Poesie und Anagram-Dichter Johannes Frenzel (1609 –1674) am Kleinen Fürstenkolleg ließ sein Stammbuch, eine Art Poesiealbum, während seiner Universitätszeit zirkulieren und sammelte schöne Stammbuchblätter von Freunden. Sie sind verziert mit Porträts, Wappen, allegorischen Darstellungen. Sein Stammbuch wird in der UB Leipzig aufbewahrt (Rep. IV […]

Joseph Roth in Leipzig | Radetzkymarsch oder Wie es zu dem Titel kam

 Joseph Roth 1930 in Leipzig: Im Café Felsche (hinten rechts, neben Paulinerkirche)  wurde gefeiert, auf dem Leipziger Augustusplatz entstand beim Spaziergang mit dem Verleger der Titel “Radetzkymarsch”.  Leipziger Begegnung Bei einer denkwürdigen  Begegnung auf dem Leipziger Augustusplatz entstand der Titel für einen großen Roman. Für Marcel Reich-Ranicki gehörte er zu den […]

Verbindungshäuser in Leipzig 1909 | Arminia, Dresdensia, Lusatia, Sorabia, Frankonia, Saxonia, Thuringia

                    [perfectpullquote align=”full” cite=”” link=”” color=”” class=”” size=””]Dresdensia[/perfectpullquote]                       [perfectpullquote align=”full” cite=”” link=”” color=”” class=”” size=””]Lusatia[/perfectpullquote]                     [perfectpullquote align=”full” cite=”” link=”” color=”” […]

Pionier der Kinderchirurgie | Der Leipziger Mediziner Robert Hermann Tillmanns

Robert Hermann Tillmanns wurde als Sohn und fünftes Kind vom Kaufmannspaar Abraham und Amalie Tillmanns am 3. Oktober 1844 in Elberfeld geboren. Er studierte nach seinem Abitur am Elberfelder Gymnasium (1865) in Bonn, Würzburg, Prag, Halle und Leipzig. Seine Promotion 1869 trug den Titel: “Ueber Facialislähmung bei Ohrenkrankheiten”. Während seines Studiums wurde […]