31.03.1914 Tierärztliche Hochschule kommt von Dresden nach Leipzig

. . .

31.03.1914

Die zweite Kammer des sächsischen Landtags beschließt, dass der Neubau der bisher in Dresden befindlichen Tierärztlichen Hochschule in Leipzig ausgeführt wird und diese an die Universität Leipzig angegliedert werden soll.

1911 kam in der Staatsregierung der Gedanke auf, die tierärztliche Ausbildung im Königreich zu zentralisieren.

1923 wurde dann die bisherige Tierärztliche Hochschule in Dresden, zusammen mit den veterinär-medizinischen Instituten in Leipzig zu einer Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig. 1916 begannen die Arbeiten auf dem Areal an der Zwickauer Strasse, die bedingt durch Krieg und Inflationszeit erst 1929 abgeschlossen wurde. Damit war eine der großzügigsten und modernsten Einrichtungen dieser Art in Deutschland, mit insgesamt 9 veterinär-medizinischen Instituten, fertiggestellt worden.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
500
wpDiscuz