27.04.1847 Eröffnung des zoologischen Museums

. . .

 

Die Zoologischen Sammlungen an der Universität Leipzig besitzen eine lange Tradition. Das erste Zoologische Museum wurde 1837 im alten Paulinum vom ersten Lehrstuhlinhaber für Zoologie, Eduard Fr. Poeppig eröffnet. Bereits zehn Jahre später erfolgte der Umzug der Sammlungen ins neuerbaute Augusteum, die Eröffnung erfolgte am  27.04.1847. Im Jahre 1880 unter dem nachfolgenden Direktor Rudolf Leuckart bezog die Zoologie mit den inzwischen enorm angewachsenen Sammlungen das neu errichte Gebäude in der Talstraße 33, in dem sie sich auch heute noch befindet. Nach der Rekonstruktion des alten Institutsgebäudes in der Talstraße 33 ist die Sammlung seit Mai 2005 wieder an derselben Adresse untergebracht.

Der Bestand umfasst über 2.000 Präparate aller Organismengruppen, von den wirbellosen Tieren wie beispielsweise Schwämmen, Nesseltieren, verschiedenen Gruppen von wurmartigen Tieren, Weichtieren, Krebsen, Spinnen und Insekten bis hin zu den Wirbeltieren. Die Präparate stammen aus allen Regionen der Erde. Gezeigt werden neben Leuckart-Wandtafeln und historischem Mobiliar auch verschiedene Modelle aus Wachs, Glas und Pappmaché. Hinzu kommen Dermoplastiken und Skelette, Nasspräparate und histologisch-mikroskopische Präparate sowie Fossilien und eine umfangreiche Insektensammlung. Viele Präparate der Zoologischen Sammlung werden auch heute noch in verschiedenen Lehrveranstaltungen für die Ausbildung von Biologen und Medizinern eingesetzt. Für das Studienfach Zoologie bildet sie einen unverzichtbaren Bestandteil, der sowohl dem Kennenlernen der einheimischen Tierwelt als auch dem Verständnis von Bau, Evolution und Stammesgeschichte der Tiere dient.

Der Zoologe Carl Chun (1. Oktober 1852 – 11. April 1914 ), berühmt durch die 1. Deutsche Tiefsee-Expedition mit der “Valdavia”, war Direktor des Institutes. Die Zoologischen Sammlungen der Universität Leipzig

Zoologische Sammlung der Universität in der Talstrasse. Universitätsarchiv Leipzig.
Zoologische Sammlung der Universität in der Talstrasse. Universitätsarchiv Leipzig.

 

 

Ein Teil des Bestandes befindet sich in den neu gestalteten Räumen der Lehr- und Studiensammlung. Interessierte können nach Anmeldung die Sammlung besuchen.

Universität Leipzig
Institut für Zoologie
Talstrasse 33
04103 Leipzig

 

Bild mit freundlicher Genehmigung von Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409. | Universitätsarchiv Leipzig
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Suche in der Website
Kontakt | Impressum | Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409.