Leipziger Stasdtansicht aus dem Jahr 1614

12.06.1643 Rauferei zwischen Studenten und schwedischen Soldaten in der Reichsstraße.

. . .

12.06.1643 Rauferei zwischen Studenten und schwedischen Soldaten in der Reichsstraße.

Digitale Chronik der Universität Leipzig

 

Im 17. Jahrhundert war die Messestadt Leipzig – am Schnittpunkt mehrerer bedeutender Fernhandels- und Heeresstraßen militärstrategisch günstig gelegen, nach dem kursächsischen Kriegseintritt 1631 ein verlockendes Ziel. Leipzig war zwischen kaiserlichen und schwedischen Truppen heiß umkämpft, wurde mehrfach belagert und eingenommen. Im Herbst 1642 nahmen die Schweden Leipzig erneut ein, bis zum Sommer 1650 blieb Leipzig unter schwedischer Verwaltung.  Bis zum Kriegsende 1648 gehörte die schwedische Garnison in Leipzig mit etwa 1.200 Mann zu einer der größten im Reich.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Suche in der Website
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Universitaetsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409.