Plavia Wappen

02.05.1855 Gründung der Landsmannschaft Plavia.

. . .

 

“Einig und stark” – Die Landsmannschaft Plavia

Plavia Wappen
Wappen der Landsmannschaft Plavia. Couleur: weiß-blau-gold auf rot, Fuxenband: weiß-blau auf rot, blaue Studentenmütze.

Die Landsmannschaft Plavia wurde am 2. Mai 1855 an der Leipziger Universität gegründet. Plavia heißt lateinisch Plauen. Einige Gründungsmitglieder waren Mitglieder der 1853 gegründeten Landsmannschaft Grimensia.

Namhafte Leipziger Mitglieder (Auswahl)

Otto Emil Freytag (1835 – 1917), Politiker, Jurist

Otto Freytag studierte in den Jahren 1855 bis 1858 Rechtswissenschaften in Leipzig, er gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Landsmannschaft Plavia Leipzig. Freytag war Ehrenmitglied der Plavia.  Nach 1865 ließ er sich als Rechtsanwalt in Leipzig nieder, bekannt wurde er 1872 durch die Verteidigung von August Bebel und Wilhelm Liebknecht im Leipziger Hochverratsprozess. Freytag war der erste sozialdemokratische Landtagsabgeordnete im Königreich Sachsen.

Hermann Wölfert (1850 – 1897), deutscher Verleger, Luftschifffahrt-Pionier.

Hermann Wölfert studierte ab 1870 Evangelische Theologie und Philosophie in Leipzig, ab 1871 war er Mitglied im Corps Plavia.

Im Universitätsarchiv Leipzig finden Sie einen umfangreichen Aktenbestand, hier eine kleine Auswahl. Bei Fragen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

  • Universitätsarchiv Leipzig: UAL Bestand Rektor: Rep. 02/04/027: Acta, die Gründung des studentischen Vereins Plavia betr. 1855–1862. Darin auch Details zur Geschichte ihrer Farben.
  • Universitätsarchiv Leipzig: UAL Bestand Rektor: Rep. 02/16/03/P/06 Landsmannschaft Plavia 1859–1933

[frontpage_news widget=”12414″ name=”Studentengeschichte”]

Bild mit freundlicher Genehmigung von Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409. | Universitätsarchiv Leipzig
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Suche in der Website
Kontakt | Impressum | Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409.