„Ich habe immer wahnsinniges Glück gehabt.” sagte Renate Drucker.   „Ich habe immer wahnsinniges Glück gehabt.” sagte Renate Drucker. Der Vater war Reichsgerichtsanwalt, die Tochter machte ihr Abitur in Schloss Salem. Die ganze Welt des Wissens stand der jungen Renate Drucker offen. Dann kamen die Nationalsozialisten mit ihren „Rassegesetzen“ und der Krieg. Dennoch schaffte sie es an die Spitze des…Weiter lesen „Renate Drucker“

Die Waldstraße im Nordwesten der Stadt Leipzig hatte ihren Namen zu Recht. Und sie heißt auch heute noch so. Sie führte ausserhalb des Ringwalls ein Stück parallel zur Alten Elster und zum alten Meßplatz, dem heutigen Sportforum am Elsterbecken, zunächst durch ein Wohnviertel und dann in das Rosental, dorthin, wo der breit angelegte Park in…Weiter lesen „Ilse Neumann. Kindheit und Jugend in Leipzig 1903 – 1925 | I. Wo wir wohnten.“