Aberkennungen akademischer Grade im Nationalsozialismus, Leipzig: 1937 bis 1944

Von der Universität Leipzig wurden in den Jahren seit 1937 bis 1944 aus politischen oder ideologischen Gründen akademische Grade nachträglich entzogen. Als Grundlage dafür diente das “Gesetz über den Widerruf von Einbürgerungen und die Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit vom 14.07.1933″, mit dem man den Emigranten die Aberkennung ihrer deutschen Staatsbürgerschaft androhte. Dies hatte auch Auswirkungen auf das Handeln der Universität. In diesem Zusammenhang sei auf die  Erläuterung zum Verfahren der Aberkennungen akademischer Grade im Nationalsozialismus verwiesen. Bereits im Juni 1990 entschuldigte sich der Leipziger Rektor im Namen des akademischen Senats für in den letzten Jahrzehnten geschehenes Unrecht. Im Juli 2001 rehabilitierte die Universität Leipzig offiziell die von den Depromotionen in der NS-Zeit Betroffenen und erklärte:

„Das auch von den Organen der Universität Leipzig während des Naziregimes begangene Unrecht kann nicht ungeschehen gemacht werden. Dem akademischen Senat ist es ein Anliegen ausdrücklich festzustellen, dass die Willkürakte, insbesondere die Aberkennung von Doktorgraden und anderen akademischen Graden, die ausschließlich der Verfolgung aus politischen, rassenideologischen und Glaubensgründen dienten, mit grundlegenden Prinzipien eines Rechtsstaates nicht vereinbar und deshalb von Anfang an nichtig waren. Die Feststellung des Senats fußt auf der Überzeugung, dass in den erwähnten Fällen in schwerwiegender Weise gegen die Prinzipien der Gerechtigkeit und gegen die Menschenwürde verstoßen wurde und in keinem dieser Fälle rechtsstaatliche Voraussetzungen für die ergriffene Maßnahme vorlagen. Der akademische Senat fordert die Fakultäten auf, den Doktorgrad in einer Urkunde zu erneuern, wenn Betroffene oder deren Angehörige das wünschen.“

175 Depromotionsverfahren haben sich bis heute nachweisen lassen, es folgt eine Auflistung der Verfahren. Innerhalb der Gruppen sind die Einzelfälle alphabetisch geordnet.

 

Aberkennung des Doktortitels nach politischen Strafverfahren

 

Adam, Julius: geboren am 1862 in Lissa, promoviert am 23.03.1886, Entzug des Doktortitels am 18.03.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Die Doktorwürde ist durch Beschluß von Rektor und Dekanen vom 18.03.1940 aberkannt worden, da Adam vom Landgericht Hamburg wegen versuchter Rassenschande zu neun Monaten Gefängnis verurteilt worden ist Wendeborn, Medizinische Fakultät

Damm, Hermann: geboren am 30.01.1887 in Elsterberg, promoviert am 02.10.1914, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen lt. Beschluß vom 19.08.1940.

[UAL, Phil.Fak.Prom. 717, Bl. 9: Beihilfe zum Devisenvergehen], Philosophische Fakultät

Eras, Gerhard: geboren am 03.10.1871 in Pirna, promoviert am 15.11.1902, Entzug des Doktortitels am 25.04.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Durch Beschluss von Rektor u. Dekanen (Erlass d. R. Erz. Min. vom 25.04.1942 – WF 815 II) -Nr. 596 Sen/41- wurde Eras der Doktorgrad entzogen.Br. B.1102 Pers./1942 Wendeborn. Nebenstehender Beschluss wurde dem Dr. Eras heute schriftlich eröffnet. Leipzig, 10.03.1947 [UAL, Anschreiben im Promotionsbuch der Medizinischen Fakultät 78: Eras wurde wegen falscher Anschuldigungen verurteilt und nach dem Krieg rehabilitiert], Medizinische Fakultät

Fischer, Erwin: geboren am 25.10.1900 in Krakau, promoviert am 08.12.1928, Entzug des Doktortitels am 27.12.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Lt. Beschluß vom 27.12.1939 Doktorgrad entzogen. [UAL, Phil.Fak.Prom. 1444, Bl. 16: Devisenvergehen und Bannbruch], Philosophische Fakultät

Grollmuß, Maria: geboren am 24.04.1896 in Leipzig, promoviert am 28.12.1932, Entzug des Doktortitels am 14.12.1936, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 14.12.1936. [UAL, Phil.Fak.Prom. 337, Bl. 25: wegen Vorbereitung zum Hochverrat], Philosophische Fakultät

Kafka, Gustav: geboren am 04.02.1907 in München, promoviert am 04.04.1934, Entzug des Doktortitels am 06.02.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 06.02.1942 [Universität Graz, Nachlässe des Archivs für die Geschichte der Soziologie in Österreich, Kafka: „… Nach Denunziation bei der GeStaPo 1938 Flucht nach Frankreich, 1939 in die Niederlande. 1940 von der GeStaPo entdeckt, verhaftet und nach Deutschland zurückgebracht, 1941 vom Volksgerichtshof zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.“], Juristenfakultät

Lindner, Arthur: geboren in Breslau, promoviert am 21.10.1892, Entzug des Doktortitels am 11.06.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dem Lindner ist durch Beschluß der Universität Leipzig -609 Sen/38- der Dr.-Titel wegen Rassenschande entzogen worden. 103/38 Pers. 11.07.1938 Wendeborn, Medizinische Fakultät

Peickert, Heinz Robert Julius: geboren am 05.06.1899 in Walstatt, promoviert am 27.09.1932, Entzug des Doktortitels am 30.03.1945, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: März 1945 wegen Wehrkraftzersetzung die Doktorwürde aberkannt [UAL, Phil.Fak.Prom. 10354, Bl. 3: „ … zu vier Jahren Zuchthaus und zu vier Jahren Ehrverlust rechtskräftig verurteilt worden, weil er sich Ende 1943 einem anderen Volksgenossen gegenüber defaitistisch geäußert hat.“], Philosophische Fakultät

Reinmuth, Karl Hermann: geboren am 19.01.1902 in Reichenbach /V., promoviert am 22.01.1926, Entzug des Doktortitels am 23.11.1935, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte durch Urteil des Volksgerichtshofs vom 23.11.1935, Juristenfakultät

Schmincke, Richard: geboren am 17.10.1875 in Altenritte, promoviert am 05.03.1902, Entzug des Doktortitels am 27.12.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: 31.11.1939 Durch Beschluß des Rektors der Universität Leipzig vom 27.12.1938 ist der Dr.-Titel entzogen worden. (677/39/Pers.) Wendeborn [Schmincke war 1925/27 sächsischer Landtagsabgeordneter der KPD. Am 19.8.1939 beging er, ausgelöst durch Berufsverbot und ständiger politischer Verfolgung, Selbstmord, ein politischer Hintergrund der Depromotion ist daher anzunehmen.], Medizinische Fakultät

Schwichow, Walther von: geboren am 31.01.1900 in Metz (Lothringen), promoviert am 03.09.1925, Entzug des Doktortitels am 10.02.1936, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 10.02.1936. [UAL, Phil.Fak.Prom. 1447, Bl. 10: wegen Vorbereitung zum Hochverrat], Philosophische Fakultät

Wartenberg, Gerhard: geboren am 01.02.1904 in Tannroda bei Weimar, promoviert am 21.09.1928, Entzug des Doktortitels am 29.09.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 29.09.1938. [UAL, Phil.Fak.Prom. 1448, Bl. 12: wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens], Philosophische Fakultät

Aberkennung des Doktortitels aus unbekannten Gründen

Bemman, Ferdinand Friedrich: geboren am 01.04.1898 in Meerane (Sachsen), promoviert am 12.05.1923, Entzug des Doktortitels am 27.09.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 27.09.1940, Juristenfakultät

Bercke, Richard: geboren am 25.03.1877 in Hamburg, promoviert am 14.12.1911, Entzug des Doktortitels am 17.05.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: 31.03.1939 Dem Bercke ist der Dr.-Titel durch Beschluß des Rektors vom 17.05.1939 -Nr.330Sen/ 39- wieder entzogen worden.(352/39/Pers.) Wendeborn, Medizinische Fakultät

Boesser, Carl: geboren am 03.01.1875 in Czanau, promoviert am 16.12.1899, Entzug des Doktortitels am 28.10.1943, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad ist gemäß Mitteilung des Rektors der Universität Nr. 112 Sen/43 vom 28.10.1943 aberkannt worden. Wendeborn, Medizinische Fakultät

Bonde, Erich: geboren am 03.08.1895 in Altenburg, promoviert am 28.05.1921, Entzug des Doktortitels am 13.12.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: 19.05.1939 Der D.-Titel ist lt. Beschluß des Rektors der Universität Leipzig vom 13.12.1938 wieder entzogen wurden. Nr.435/39 Pers. Wendeborn, Medizinische Fakultät

Cohen, Sally: geboren am 30.07.1904 in Dortmund, promoviert am 30.07.1904, Entzug des Doktortitels am 28.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorwürde entzogen, Juristenfakultät

Gläser, Karl Rudolf August: geboren am 04.11.1895 in Stettin, promoviert am 17.03.1930, Entzug des Doktortitels am 24.09.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen laut Beschluß vom 24.09.1940, Juristenfakultät

Graser, Otto Ernst: geboren am 19.09.1898 in Plauen i.V., promoviert am 14.04.1924, Entzug des Doktortitels am 06.12.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 06.12.1942, Juristenfakultät

Hartung, Karl: geboren am 05.11.1877 in Osterwieck, promoviert am 30.07.1903, Entzug des Doktortitels am 22.06.1936, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorwürde entzogen durch Beschluß des Rektors und der Dekane der Universität Leipzig, Juristenfakultät

Herz, Franz: geboren am 12.03.1878 in Jeßnitz (Anhalt), promoviert am 02.04.1905, Entzug des Doktortitels am 28.03.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 28.03.1939, Juristenfakultät

Hirsch, Emil: geboren am 02.09.1875 in Rügenwaldermünde, promoviert am 14.10.1901, Entzug des Doktortitels am 25.05.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dr.-Titel ist durch Beschluß des Rektors vom 25.05.1940 -Nr.581Sen/40- (875/40 Pers.) wieder entzogen worden. 29.05.1940 Wendeborn, Medizinische Fakultät

Köhler, Max: geboren am 18.07.1898 in Leipzig, promoviert am 02.08.1924, Entzug des Doktortitels am 06.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, laut Erlaß des Reichserziehungsministers vom 06.08.1941 -WJ Nr. 2120 III-, Juristenfakultät

Kronauer, Walter: geboren am 28.10.1904 in Winterthur, promoviert am 04.05.1928, Entzug des Doktortitels am 19.10.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 19.10.1940, Juristenfakultät

Kruchen, Franz: geboren in Calenburg (Hannover), promoviert am 28.09.1901, Entzug des Doktortitels am 01.07.1936, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorwürde entzogen durch Beschluß des Rektors und der Dekane der Universität Leipzig, Juristenfakultät

Laufenberg, Theodor Joseph Hubert: geboren am 25.04.1882 in Düren, promoviert am 09.09.1905, Entzug des Doktortitels am 18.07.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 18.07.1939, Juristenfakultät

Lyon, Werner: geboren am 20.09.1903 in Zscheila, promoviert am 02.09.1930, Entzug des Doktortitels am 09.05.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Gestrichen wegen Verlust des Doktorgrades, Juristenfakultät

Mathias, Günter: geboren am 15.10.1905 in Berlin, promoviert am 18.12.1933, Entzug des Doktortitels am 05.04.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen laut Beschluß vom 05.04.1941, Juristenfakultät

Menschel, Helmut: geboren am 17.12.1894 in Bautzen, promoviert am 25.02.1921, Entzug des Doktortitels am 12.10.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Lt. Beschluß des Rektors der Universität Leipzig (1138Sen/38) vom 12.10.1938 ist dem Menschel die Doktorwürde entzogen worden. (134/38 Pers.) 05.12.1938 Wendeborn, Medizinische Fakultät

Meyer, Hans Eduard: geboren am 1898 in Hamburg, promoviert am 20.07.1920, Entzug des Doktortitels am 29.12.1937, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Entziehung der Doktorwürde 29.12.1937 -623 Sen. 37-, Juristenfakultät

Peters, Heinrich: geboren am 07.02.1884 in Elberfeld, promoviert am 19.01.1907, Entzug des Doktortitels am 22.01.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 22.01.1940, Juristenfakultät

Poetsch, Walter: geboren am 15.04.1881 in Aschersleben, promoviert am 27.03.1911, Entzug des Doktortitels am 08.04.1937, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 08.04.1937, Juristenfakultät

Roth, Bernhard Albert Friedrich: geboren am 24.04.1884 in Frankfurt a.M., promoviert am 20.10.1910, Entzug des Doktortitels am 27.09.1937, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorwürde entzogen, Beschluß des Rektors 27.09.1937, Juristenfakultät

Scheitza, Richard: geboren am 19.07.1899 in Neustadt (Oberschlesien), promoviert am 15.03.1923, Entzug des Doktortitels am 12.10.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß des Rektors der Universität Leipzig (1137/Sen 38) v. 12.10.1938 ist Scheitza der Dr.-Titel entzogen worden. 127/38 Pers. 5.12.1938 Wendeborn (Laut Beschluß des Rektors der Universität Leipzig Nr. 208 Sen/42 vom 30.Juni 1942 ist pp. Scheitza wieder berechtigt den Doktorgrad zu führen. 1.7.1942 Wendeborn), Medizinische Fakultät

Zimmermann, Julius Georg: geboren am 27.12.1903 in Petersburg, promoviert am 05.05.1926, Entzug des Doktortitels am 29.03.1943, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 29.03.1943, Juristenfakultät

Zweifel, Erwin Heinrich Josef: geboren am 29.11.1885 in Erlangen, promoviert am 29.07.1910, Entzug des Doktortitels am 29.03.1943, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Zw. hat auf Grund der Ziff. 1 u. 3. der 2. Durchführungsordnung v. 29.03.1943 zum Gesetz über die Führung akademischer Grade (RGBI. I S. 168) den verliehenen Grad eines Dr. med. verloren. Lzg., 08./04.1943 Wendeborn, Medizinische Fakultät

 

Aberkennung des Doktortitels nach Ausbürgerung

Ackerknecht, Erwin-Heinz: geboren am 01.06.1906 in Stettin, promoviert am 14.08.1931, Entzug des Doktortitels am 28.06.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Der Dr.-Titel ist durch Beschluß des Rektors -Nr. 727 Sen/39- vom 28.06.1939 wieder entzogen worden. Wendeborn, Medizinische Fakultät

Alexander, Alfred: geboren am 16.09.1884 in Königsberg, promoviert am 19.12.1908, Entzug des Doktortitels am 10.05.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen. Beschluß vom 10.05.1940, Juristenfakultät

Bab, Hans: geboren am 16.06.1877 in Berlin, promoviert am 10.05.1904, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß vom 19.08.1940 (Rektor Nr. 629 Sen/40) Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit und Entziehung des Dr.-Titels Wendeborn, Medizinische Fakultät

Bamberger, Adolf: geboren am 24.12.1867 in Luckenwalde, promoviert am 10.12.1894, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nicht genannt, Medizinische Fakultät

Bandmann, Otto: geboren am 06.11.1886 in Hamburg, promoviert am 05.01.1910, Entzug des Doktortitels am 03.01.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit. Doktorgrad entzogen lt. Beschluß vom 03.01., Philosophische Fakultät

Benedek, Tibor: geboren am 08.05.1892 in Nagykörös (Ungarn), promoviert am 25.07.1922, Entzug des Doktortitels 1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: ist nach 106/39 des Deutschen Reichs-und Preussischen Staatsanzeigers die deutsche Staatsangehörigkeit nach §2 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen aberkannt worden (Anschreiben Fakultät an Rektorat 18.10.1939), Medizinische Fakultät

Benjamin, Erich: geboren am 23.03.1880 in Berlin, promoviert am 08.11.1905, Entzug des Doktortitels 1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dem Rektorat berichte ich, das nach Nr. 262/39 des Deutschen Reichs- und Preussischen Staatsanzeigers dem … die deutsche Staatsangehörigkeit nach §2 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen aberkannt worden ist … gez. Robert Schröder d.z. Dekan (Anschreiben Fakultät an Rektorat 15.11.1939), Medizinische Fakultät

Berlet, Hartmut: geboren am 05.05.1899 in Oschatz, promoviert am 18.11.1924, Entzug des Doktortitels am 30.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 30.11.1938, Juristenfakultät

Böhm, Erich: geboren am 08.12.1889 in Brieg (Schles.), promoviert am 26.03.1914, Entzug des Doktortitels am 03.04.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Gemäß Verordnung des Sächsischen Innenministeriums Xb:52104 vom 03.04.1941 bzw. P:42 Ae VII/41 des Sächsischen Unterrichtsministeriums ist pp Böhm der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden. §8 c) der Promotionsordnung entzieht ihm ebenfalls die Doktorwürde Wendeborn (darunter findet sich noch eine Bleistiftnotiz: Diplom soll aberkannt werden (07.11.1940) Wd.), Medizinische Fakultät

Borinski, Friedrich: geboren am 17.06.1903 in Berlin, promoviert am 25.11.1927, Entzug des Doktortitels am 21.09.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 21.09.1942, Juristenfakultät

Bredig, Georg: geboren am 01.10.1868 in Gr. Glogau, promoviert am 07.03.1894, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden. 19.08.1940 Doktorgrad entzogen, Philosophische Fakultät

Bretholz, Wolfgang: geboren am 28.08.1904 in Brünn, promoviert am 25.03.1926, Entzug des Doktortitels am 30.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 30.11.1938, Juristenfakultät

Cappel, Paul: geboren am 20.08.1884 in Siegburg, promoviert am 25.01.1908, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, laut Beschluß vom 11.08.1941, Juristenfakultät

Crohn, Max: geboren am 14.11.1884 in Halberstadt, promoviert am 23.06.1908, Entzug des Doktortitels 1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: … teile ich mit, daß der Arzt … Crohn …nach der Bekanntmachung vom 11.04.1940, veröffentlicht in der Nr. 88 des Deutschen Reichsanzeigers und Preußischen Staatsanzeigers vom 15.04.1940, der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden ist… gezeichnet Dr. von Brescius (Anschreiben des Ministeriums Dresden an Fakultät 19.08.1940); Doktorbuch: Die Approbation ist gemäß min. Verordnung P:209 Ac VII/40 entzogen worden… weiterhin ist er der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden und ihm daher der Dr.-Titel aberkannt Wendeborn, Medizinische Fakultät

Culmann, August: geboren am 23.05.1884 in Baumholder, promoviert am 20.07.1910, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß vom 19.08.1940 (Rektor Nr. 629 Sen/40) Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit und Entziehung des Dr.-Titels Wendeborn, Medizinische Fakultät

Daniel, Gerhard: geboren am 18.06.1901 in Berlin, promoviert am 22.06.1925, Entzug des Doktortitels am 01.11.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen! 01.11.1939, Juristenfakultät

Danziger, Gerhard: geboren am 19.07.1884 in Halberstadt, promoviert am 02.11.1908, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, laut Beschluß vom 11.08.1941, Juristenfakultät

Dreßler, Leo: geboren am 25.09.1895 in Tarnopol (Galizien), promoviert am 06.06.1921, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, laut Beschluß vom 11.08.1941, Juristenfakultät

Eulenburg, Kurt: geboren am 22.02.1879 in Leipzig, promoviert am 01.10.1903, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Lt. Beschluß v. 11.08.1941 Doktortitel entzogen, Philosophische Fakultät

Feise, Ernst: geboren am 08.06.1884 in Braunschweig, promoviert am 12.12.1908, Entzug des Doktortitels am 08.04.1943, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad verloren lt.Mittlg.d. Rektors vom 08.04.1943 (Ges. üb. d. Führg. akad. Grade, 2. Durchführg. Verordn. v. 23.03.1943. Ziff. lu.3). [UAL, Phil.Fak.Prom. 1451, Bl. 7: Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit 1942], Philosophische Fakultät

Fiedler, Kuno: geboren am 03.02.1895 in Schwiebus, promoviert am 19.04.1918, Entzug des Doktortitels am 03.12.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 06.09.1938 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden; 03.12.1938 die Doktorwürde entzogen, Philosophische Fakultät

Fleischer, Kurt: geboren am 19.06.1881 in Dresden, promoviert am 30.05.1905, Entzug des Doktortitels am 25.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dem Fleischer ist der Dr.-Titel gemäß Beschluß des Rektors -1701Sen/38- vom 25.11.1938 wieder entzogen worden Wendeborn, Medizinische Fakultät

Fleiß, Alfred: geboren am 25.01.1903 in Czernowitz, promoviert am 05.05.1926, Entzug des Doktortitels am 25.03.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorwürde entzogen 25.03.1938, Juristenfakultät

Frank, Jürgen: geboren am 19.12.1911 in Lübeck, promoviert am 30.04.1934, Entzug des Doktortitels am 19.04.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 19.04.1939, Juristenfakultät

Friedländer, Max: geboren am 28.06.1873 in Bromberg, promoviert am 04.06.1894, Entzug des Doktortitels am 31.07.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 31.07.1939, Juristenfakultät

Geyer, Curt: geboren am 19.11.1891 in Leipzig, promoviert am 26.02.1915, Entzug des Doktortitels am 26.05.1937, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 26. Mai 1937, Philosophische Fakultät

Glässer, Wolfgang: geboren am 09.09.1908 in Breslau, promoviert am 11.01.1934, Entzug des Doktortitels am 29.09.1937, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Nach Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft ist G. am 29.09.1937 die Doktorwürde entzogen worden, Juristenfakultät

Goldberg, Isidor: geboren am 01.08.1881 in Bromberg, promoviert am 26.06.1907, Entzug des Doktortitels am 30.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 30.11.1938, Juristenfakultät

Goldberg, Richard: geboren am 02.02.1891 in Wuppertal-Elberfeld, promoviert am 03.03.1914, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 30.04.1940, Juristenfakultät

Goldhaber, Hanna, verehel. Hirsch: geboren am 05.04.1908 in Annaberg, promoviert am 23.12.1935, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluss vom 19.08.1940 (Rektor Nr. 629 Sen./40) Aberkennung der deutschen Staatszugehörigkeit, Entziehung des Dr.-Titels (Br.B. 877/40 P.) Wendebom, Medizinische Fakultät

Goldmann, Karl: geboren am 03.03.1886 in Leipzig, promoviert am 02.01.1911, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom11.08.1941, Juristenfakultät

Gordon, Walter: geboren am 26.09.1884 in Rybnik, promoviert am 29.05.1914, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dr.-Titel ist durch Beschluß des Rektors vom 30.04.1940 wieder entzogen worden. (726 Pers.) 15.5.40 Wendeborn, Medizinische Fakultät

Graf, Kurt: geboren am 16.09.1888 in Glogau, promoviert am 16.03.1914, Entzug des Doktortitels am 25.03.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorwürde entzogen 25.03.1938, Juristenfakultät

Grosz, Richard: geboren am 27.03.1893 in Leipzig-Reudnitz, promoviert am 20.11.1925, Entzug des Doktortitels am 04.01.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nicht genannt, Medizinische Fakultät

Grün, Walter: geboren am 27.09.1889 in Dresden, promoviert am 24.04.1913, Entzug des Doktortitels am 01.12.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 01.12.1939, Juristenfakultät

Grünberg, Heinz Heinrich: geboren am 17.04.1911 in Zwickau, promoviert am 29.07.1933, Entzug des Doktortitels am 25.03.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorwürde entzogen 25.03.1938, Juristenfakultät

Grundmann, Otto: geboren am 28.03.1882 in Essen, promoviert am 15.06.1904, Entzug des Doktortitels am 25.05.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 25.05.1940, Juristenfakultät

Gumpel geb. Thies, Ingeborg: geboren am 03.08.1908 in Dessau, promoviert am 10.12.1934, Entzug des Doktortitels am 18.01.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 27.4.1938 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden. 18.1.1939 Doktorgrad entzogen, Philosophische Fakultät

Häntzschel, Kurt: geboren am 13.07.1889 in Berlin, promoviert am 30.07.1912, Entzug des Doktortitels am 30.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 30.11.1938, Juristenfakultät

Harmelin, Wilhelm: geboren am 08.11.1900 in Leipzig, promoviert am 02.07.1926, Entzug des Doktortitels am 03.01.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, laut Beschluß vom 03.01.1941, Juristenfakultät

Haurwitz, Bernhard: geboren am 14.08.1905 in Glogau, promoviert am 20.12.1927, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: 30.4.40 Doktorgrad entzogen. Auf Grund v. § 2 d. Reichsges. üb. d. Widerruf v. Einbürgerungen, Philosophische Fakultät

Heymann, Ernst: geboren am 23.08.1900 in Oberhausen, promoviert am 26.02.1924, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nicht genannt, Medizinische Fakultät

Hirsch, Hanna: geboren am 26.09.1909 in Sprottau (Schlesien), promoviert am 11.05.1932, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nicht genannt, Medizinische Fakultät

Hirsch, Max: geboren am 23.03.1876 in Bromberg, promoviert am 27.03.1920, Entzug des Doktortitels 1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nach 128/39 des Deutschen Reichs-und Preussischen Staatsanzeigers dem … die deutsche Staatsangehörigkeit nach §2 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen aberkannt worden ist (Anschreiben Fakultät an Rektorat 22.09.1939), Medizinische Fakultät

Höchster, Emil: geboren am 27.06.1884 in Bonn, promoviert am 02.07.1909, Entzug des Doktortitels am 29.06.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen! Beschluß vom 29.06.1939, Juristenfakultät

Jacoby, Alfred: geboren am 11.09.1893 in Leipzig, promoviert am 19.07.1920, Entzug des Doktortitels am 30.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 30.11.1938, Juristenfakultät

Jähnig, Karl: geboren am 04.12.1888 in Hohenstein-Ernstthal, promoviert am 16.04.1914, Entzug des Doktortitels am 19.09.1944, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Lt. Erl. d. R. d. I. v. 19.9.1944 ausgebürgert, infolgedessen seines Doktorgrades verlustig gegangen, Philosophische Fakultät

Jolowicz, Ernst: geboren am 16.10.1882 in Posen, promoviert am 26.04.1907, Entzug des Doktortitels 1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dem Rektorat berichte ich, dass nach Nr. 121/39 des Deutschen Reichs-und Preussischen Staatsanzeigers dem … Jolowicz die deutsche Staatsangehörigkeit nach §2 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen aberkannt worden ist. Jolowicz ist am 26. April 1907 hier mit einer Dissertation … zum Doktor der Medizin promoviert worden. gez Thomas Prodekan (Anschreiben Fakultät an Rektorat 22.09.1939), Medizinische Fakultät

Joske, Heinz: geboren am 19.04.1895 in Weißenfels, promoviert am 27.12.1920, Entzug des Doktortitels am 21.12.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 21.12.1942, Juristenfakultät

Kalisch, Arnold: geboren am 22.01.1882 in Berlin, promoviert am 12.06.1914, Entzug des Doktortitels am 14.11.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 14.11.1939 (Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit am 14.11.1939), Juristenfakultät

Kessler, Gerhard: geboren am 24.08.1883 in Groß-Wilmsdorf (Ostpreußen), promoviert am 09.10.1905, Entzug des Doktortitels am 01.12.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 19.6.1939 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden. 1.12.1939 Doktorgrad entzogen, Philosophische Fakultät

Kirchhoff, Paul Friedrich: geboren am 17.08.1900 in Hörste /Westf., promoviert am 03.11.1932, Entzug des Doktortitels am 01.12.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 19.6.1939 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden. 1.12.1939 Doktorgrad entzogen, Philosophische Fakultät

Klemperer, Helmut Daniel: geboren am 29.10.1900 in Dresden, promoviert am 06.03.1923, Entzug des Doktortitels am 19.10.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 19.10.1939, Juristenfakultät

Kremnitzer, Heinrich Bernard: geboren am 23.12.1882 in Brody, promoviert am 05.02.1908, Entzug des Doktortitels am 19.04.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 13.04.1939, Juristenfakultät

Kreyssig, Gerhard: geboren am 25.12.1899 in Crossen /Mulde bei Zwickau, promoviert am 25.07.1925, Entzug des Doktortitels am 03.12.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 31.8.1938 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden. 3.12.1938 Doktorwürde entzogen, Philosophische Fakultät

Kugelmann, Hermann Wolfgang: geboren am 18.06.1903 in Hamburg, promoviert am 28.07.1925, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 30.04.1940, Juristenfakultät

Lachmann, Fritz: geboren am 25.03.1903 in Breslau, promoviert am 21.05.1926, Entzug des Doktortitels am 21.04.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 3.31936 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden. 21.4.1938 Doktorgrad entzogen, Philosophische Fakultät

Lappe, Eva: geboren am 13.12.1909 in Chemnitz, promoviert am 02.07.1937, Entzug des Doktortitels am 30.07.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen laut Beschluß vom 30.07.1940, Juristenfakultät

Levy, Ludwig: geboren am 07.12.1883 in Potsdam, promoviert am 15.11.1906, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 19.08.1940, Juristenfakultät

Lewy, Kurt: geboren am 20.05.1896 in Berlin, promoviert am 22.07.1922, Entzug des Doktortitels am 03.01.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit. Doktorgrad entzogen lt. Beschluß vom 3.1.1941, Philosophische Fakultät

Lips, Julius: geboren am 08.09.1895 in Saarbrücken, promoviert am 09.04.1919, Entzug des Doktortitels am 03.12.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 6.9.1938 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden; 3.12.1938 die Doktorwürde entzogen, Philosophische Fakultät

Lips, Julius: geboren am 08.09.1895 in St.Johann (Saarbrücken), promoviert am 05.05.1925, Entzug des Doktortitels am 30.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 30.11.1938, Juristenfakultät

Loevy, Arnold: geboren am 02.12.1885 in Göttingen, promoviert am 12.03.1913, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß vom 19.08.1940 (Rektor Nr. 629/40) Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft und Entziehung des Dr.-Titels Wendeborn, Medizinische Fakultät

Mannes, Bruno: geboren am 11.04.1899 in Oederan, promoviert am 12.11.1923, Entzug des Doktortitels am 30.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 30.11.1938, Juristenfakultät

Mayer, Ewald Günther: geboren am 14.12.1908 in Plauen, promoviert am 26.06.1931, Entzug des Doktortitels am 29.06.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen! Beschluß vom 29.06.1939, Juristenfakultät

Mayer, Hilde Irmgard: geboren am 23.11.1903 in Mannheim, promoviert am 31.07.1928, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 30.04.1940, Juristenfakultät

Mayer, Karl: geboren am 09.10.1880 in Berlin, promoviert am 12.12.1902, Entzug des Doktortitels am 21.09.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 21.09.1942, Juristenfakultät

Meißner von Hohenmeiß, Karl Josef Maria Ferdinand: geboren am 28.03.1896 in Olmütz (Mähren), promoviert am 03.04.1922, Entzug des Doktortitels am 21.09.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß vom 21.09.1942 Doktorgrad entzogen. (Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit), Philosophische Fakultät

Merkel, Gottfried Felix: geboren am 16.01.1905 in Dresden, promoviert am 02.12.1930, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Lt. Beschluß vom 11.8.1941 Doktortitel entzogen, Philosophische Fakultät

Merzbach, Ernst: geboren am 22.10.1879 in Magdeburg, promoviert am 15.12.1903, Entzug des Doktortitels am 01.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 01.04.1940, Juristenfakultät

Meyer, Martin: geboren am 23.03.1878 in Lübeck, promoviert am 24.08.1909, Entzug des Doktortitels am 31.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Juristenfakultät

Moses, Karl: geboren am 15.09.1893 in Kolberg, promoviert am 29.03.1923, Entzug des Doktortitels 1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nach 143/39 des Deutschen Reichs-und Preussischen Staatsanzeigers dem … die die deutsche Staatsangehörigkeit nach §2 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen aberkannt worden ist (Anschreiben Fakultät an Rektorat 22.09.1939), Medizinische Fakultät

Müller, Herbert: geboren am 12.07.1891 in Bromberg, promoviert am 03.10.1913, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: 30.4.40 Doktorgrad entzogen. Auf Grund v. § 2 d. Reichsges. üb. d. Widerruf v. Einbürgerungen, Philosophische Fakultät

Neisser, Emil: geboren am 24.06.1880 in Breslau, promoviert am 29.07.1904, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nicht genannt, Medizinische Fakultät

Neumark, Hermann: geboren am 03.07.1880 in Posen, promoviert am 26.07.1906, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dr.-Titel ist durch Beschluß vom 30.04.1940 aberkannt worden. Wendeborn, Medizinische Fakultät

Nicolai (früher Lewinstein), Georg: geboren am 06.02.1874 in Berlin, promoviert am 26.02.1901, Entzug des Doktortitels am 04.01.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nicht genannt, Medizinische Fakultät

Pinthus, Kurt: geboren am 29.04.1886 in Erfurt, promoviert am 29.06.1911, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: 30.4.40 Doktorgrad entzogen auf Grund v. § 2 d. Reichsges. üb. d. Widerruf v. Einbürgerungen, Philosophische Fakultät

Rawitzki, Karl: geboren am 21.12.1879 in Thorn, promoviert am 26.01.1903, Entzug des Doktortitels am 28.05.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen laut Beschluß vom 28.05.1940, Juristenfakultät

Roeder, Richard: geboren am 08.04.1875 in Posen, promoviert am 03.08.1898, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß vom 19.08.1940 (Rektor Nr. 629/40) Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft und Entziehung des Doktortitels Wendeborn, Medizinische Fakultät

Rosenberg, Nathan: geboren am 09.01.1869 in Essen, promoviert am 12.05.1893, Entzug des Doktortitels am 31.05.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 31.05.1940, Juristenfakultät

Rosenthal, Gustav: geboren am 25.07.1872 in Burgdorf, promoviert am 05.03.1898, Entzug des Doktortitels am 21.09.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nicht genannt, Medizinische Fakultät

Rosenthal, Theodor: geboren am 25.10.1882 in Beuthen, promoviert am 23.10.1907, Entzug des Doktortitels am 04.01.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: nicht genannt, Medizinische Fakultät

Schaefer, Paul: geboren am 24.03.1881 in Peiskretscham (Kr.Gleiwitz), Schlesien, promoviert am 29.07.1905, Entzug des Doktortitels am 21.09.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß vom 21.Sept. 1942 Doktorgrad entzogen. (Verlust d. dtsch. Staatsangehörigkeit), Philosophische Fakultät

Scherbel, Hans: geboren am 15.02.1891 in Halle a.S., promoviert am 31.12.1919, Entzug des Doktortitels am 18.01.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß des Rektors der Universität Leipzig -Nr. 1708 Sen/39- vom 18.01.1939 ist Schlebel der Dr.-Titel entzogen worden Wendeborn, Medizinische Fakultät

Schlesinger, Hellmuth: geboren am 17.09.1903 in Berlin, promoviert am 24.09.1928, Entzug des Doktortitels am 01.12.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 01.12.1939, Juristenfakultät

Schmerel, Sally: geboren am 31.08.1878 in Königsberg (Neumark), promoviert am 21.03.1905, Entzug des Doktortitels 1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: 07.11.1940 soll Dr.-Grad entzogen werden Wd., Medizinische Fakultät

Schoeps, Hans-Joachim: geboren am 30.01.1909 in Berlin, promoviert am 27.12.1934, Entzug des Doktortitels am 11.08.1941, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Lt. Beschluß v. 11.8.1941 Doktortitel entzogen, Philosophische Fakultät

Schutzer, Erich: geboren am 18.11.1885 in Eisleben, promoviert am 23.07.1909, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß vom 19.08.1940 (Rektor Nr. 629 Sen/40) Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit und Entziehung des Dr.-Titels (Br. B. 865/40 P) Wendeborn, Medizinische Fakultät

Simon, Adolf: geboren am 22.06.1867 in Bingen, promoviert am 30.06.1893, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dr.-Titel ist gemäß Beschluß des Rektors vom 30.04.1940 wieder entzogen worden. (799 Pers.) 15.5.40 Wendeborn, Medizinische Fakultät

Simon, Ewald: geboren am 17.09.1891 in Neu Gennin (Provinz Brandenburg), promoviert am 01.06.1917, Entzug des Doktortitels am 15.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Durch Beschluß des Rektors -1701 Sen/38- vom 15.11.1938 ist dem Simon der Dr.-Titel wieder entzogen worden Wendeborn, Medizinische Fakultät

Simon, Friedrich: geboren am 01.01.1893 in Berlin, promoviert am 16.07.1914, Entzug des Doktortitels am 29.06.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 29.06.1939, Juristenfakultät

Soloweitschik, Kolja: geboren am 23.04.1889 in Wilna, promoviert am 30.12.1918, Entzug des Doktortitels am 15.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dem Soloweitschik ist der Dr.-Titel durch Beschluß des Rektors -1701 Sen 38- vom 15.11.1938 wieder entzogen worden. (313/39 Pers.) Wendeborn, Medizinische Fakultät

Spanier, Wilhelm: geboren am 10.10.1894 in Bünde /Westf., promoviert am 16.02.1925, Entzug des Doktortitels am 29.06.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen! 29.06.1939, Juristenfakultät

Steiner, Michael: geboren am 01.05.1880 in Bukarest, promoviert am 09.08.1904, Entzug des Doktortitels am 25.11.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dem Steiner ist der Dr.-Titel gem. Beschluß des Rektors -1701 Sen/38- vom 25.11.1938 wieder entzogen worden. (162/38 Pers.) Wendeborn, Medizinische Fakultät

Stern, Heinrich: geboren am 17.03.1882 in Nordhausen, promoviert am 21.02.1906, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 30.04.1940, Juristenfakultät

Strauß, Fritz Benedict: geboren am 02.03.1910 in Basel, promoviert am 08.01.1934, Entzug des Doktortitels am 21.09.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Laut Beschluß vom 21.09.1942 Doktorgrad entzogen. (Verlust d. dtsch. Staatsangehörigkeit), Philosophische Fakultät

Sulke, Albert: geboren am 14.06.1896 in Gnesen, promoviert am 21.07.1920, Entzug des Doktortitels am 02.08.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Durch Beschluß des Rektors der Universität Leipzig vom 02.08.1939 ist der Dr.-Titel entzogen worden. (932/40 Pers.) Wendebom, Medizinische Fakultät

Wach, Joachim: geboren am 25.01.1898 in Chemnitz, promoviert am 05.04.1922, Entzug des Doktortitels am 15.04.1943, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad verloren lt. Mittlg.d. Rektors v. 15.04.1943. (Ges. üb.d. Führg.akad.Grade, 2. Durchführg. Verordn. v.23.3.43, Ziff.lu.3), Philosophische Fakultät

Wassermann, Gustav: geboren am 31.03.1885 in Bautzen, promoviert am 17.02.1910, Entzug des Doktortitels am 30.04.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 30.04.1940, Juristenfakultät

Wittgensteiner, Arno: geboren am 06.12.1883 in Krefeld, promoviert am 07.05.1907, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 19.08.1940, Juristenfakultät

Wolter, Johannes Karl Herrmann: geboren am 08.12.1901 in Leipzig, promoviert am 03.08.1925, Entzug des Doktortitels am 03.12.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 20.4.1938 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden, Philosophische Fakultät

Zander, Paul: geboren am 25.05.1884 in Leipzig, promoviert am 02.03.1908, Entzug des Doktortitels am 17.05.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen, Beschluß vom 17.05.1940, Juristenfakultät

Zeitlin, Leon: geboren am 23.02.1876 in Memel, promoviert am 06.03.1902, Entzug des Doktortitels am 01.12.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Deutscher Reichsanzeiger vom 9.10.1939 der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt worden. 01.12.1939 Doktorgrad entzogen, Philosophische Fakultät

 

 

In Auschwitz ermordete Universitätsangehörige

 

 

 

Universitätsarchiv Leipzig 2016. Alle Rechte vorbehalten.