Statutenbuch der Theologischen Fakultät

Die Sammlung enthält insgesamt 31 Seiten/1,6 GB Datenmaterial und die einzelne Akte kann durchgeblättert werden.

Das Statutenbuch wurde 1543, nach der Reformation neu gefasst. Es ist eine Pergamenthandschrift von 6 Blatt und wurde später in mit Leinwand bezogene Pappdeckel gebunden. Eine Edition findet sich bei Friedrich Zarncke: Die Statutenbücher der Universität Leipzig aus den ersten 150 Jahren ihres Bestehens, Leipzig, 1861, S. 568 ff.

. . .

UAL | Online

Sie lesen einen Beitrag des Universitätsarchivs Leipzig. Leipziger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte. Alle Rechte vorbehalten.