Heinrich Stromer von Auerbach | Doktor der Medizin

Heinrich Stromer von Auerbach (1482 - 1542)
Heinrich Stromer von Auerbach (1482 – 1542) Schmuckblatt der Matrikel der Universität Leipzig 1508 Pergament, Universitätsarchiv Leipzig, Signatur: UAL Rektor M2

 

Heinrich Stromer von Auerbach studierte in Leipzig, wurde 1511 zum Doktor der Medizin promoviert

Heinrich Stromer von Auerbach studierte in Leipzig, wurde 1511 zum Doktor der Medizin promoviert und darauf Professor der Medizin sowie 1523 Dekan der Medizinischen Fakultät. Er war Leibarzt des Kurfürsten Albrecht von Brandenburg und Friedrich von Sachsen. Der Bau des Auerbachschen Hofes zu Leipzig geht auf Stromer zurück. Zu seinen bekannteren Schriften zähltsaluberrine adversus pestilentium observationes, er ist auch Verfasser der Warnung für der Trunckenheit. In der Handschrift A“ seines Schmuckblattes der Universitätsmatrikel zu Leipzig saluberrine adversus pestilentium observationes  sind alle Überschriften Rot. Zwei Wappen dominieren die obere Blatthälfte, links ein schwarzer Stier in rotem Feld, rechts ein weisser Widder in rotem Feld mit den Buchstaben H.S. (Heinrich Stromer). Eine große Initiale A enthält Rot auf blauem Grund Kaiser Heinrich als Heiligen im Hermelinmantel, im Hintergrund eine Stadt.

Universitätsarchiv Leipzig  2016.

 

. . .