Ein Blick in unsere Schatzkammer | Älteste Quellen der Universität Leipzig

Matrikel der Philosophischen Fakultät (Liber decanatuum et promotorum in artibus)
Matrikel der Philosophischen Fakultät (Liber decanatuum et promotorum in artibus)

 

 

 

Matrikel der Philosophischen Fakultät (Liber decanatuum et promotorum in artibus), 1409

369 Studenten und 46 Magister und Doktoren haben nach dem Auszug aus Prag 1409 in Leipzig eine neue Heimat gefunden. Die Namen sind im Immatrikulationsverzeichnis für das erste Wintersemester 1409/10 festgehalten.

Matrikelband von 1409
Matrikelband von 1409

Im Universitätsarchiv Leipzig ist eine neue Dauerausstellung zur Universitätsgründung in Vorbereitung. Seit 1409 trägt das Universitätsarchiv Leipzig zur Überlieferungsbildung aller Einrichtungen der Universität Leipzig bei. Die Geschichte der Universität Leipzig wird anhand kostbarer Dokumente zur Universitätsgründung anschaulich dargestellt. Unsere Kabinettausstellung wird für alle Interessierte offen sein: Universitätsangehörige mit ihren Gästen, Studenten,  Leipzigern und Besucher aus nah und fern sind herzlich eingeladen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Matrikel der Philosophischen Fakultät (Liber decanatuum et promotorum in artibus), Detail
Matrikel der Philosophischen Fakultät (Liber decanatuum et promotorum in artibus), Detail

 

Abbildung: Matrikel der Philosophischen Fakultät (Liber decanatuum et promotorum in artibus), 1409-1513, Phil. Fak. Urkundliche Quellen B 001, Filmsignatur: Film 01 / 1643

Universitätsarchiv Leipzig, 2016.

. . .