Filmtipp! “Die Toten der Paulinerkirche”

. . .

Am 20.02.2018 findet ein öffenticher Filmabend im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung “Transformationen. Von der Universitätskirche zum Paulinum” mit dem Titel  “Die Toten der Paulinerkirche” Eine Spurensuche 40 Jahre nach der Sprengung,  statt. Gezeigt wird ein Film von Detlef Urban in der Produktion des MDR. Die Universitätskirche St. Pauli hat über Jahrhunderte das Leipziger Stadtbild geprägt. Sie war eine beliebte Grablege der städtischen und universitären Elite, zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten wurden in der Kirche bestattet. Eine große Anzahl der Kunstwerke (Epitaphien) konnte vor der Sprengung der Kirche 1968 quasi in letzter Minute gerettet werden. Doch was geschah mit den Grabstätten? Der Film geht dem Verdacht nach, dass die Gräber im Untergrund der Kirche geplündert und die Toten klammheimlich bei Nacht entsorgt worden waren. Der Film zeichnet die Ereignisse kurz vor der Sprengung nach und versucht das Rätsel um die Toten der Paulinerkirche zu lösen.

Der Eintritt ist frei.


Veranstaltungsort:

Campus Augustusplatz
Paulinum
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

Datum:
20.02.2018, 18:00 – 20:00 Uhr

Bild oben: Blick ins Innere der Paulinerkirche. UAL 069_zff2303_2.png

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Suche in der Website
Kontakt | Impressum | Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409.