Ostsee, Rügen, Sommerfrische in Dranske-Bakenberg 1969

. . .

Sommer 1969 an Rügens Steilküste in Dranske/Bakenberg.

Rügen ist die größte Insel Deutschlands und ein beliebter Urlaubsort mit wunderbaren weissen Ostseestränden. Die Universität (Karl-Marx-Universität) unterhielt zu DDR-Zeiten hier ein Ferienlager.

Dranske/Bakenberg, 1969.
Dranske/Bakenberg, 1969.

 
Damen mit den beliebten DDR-Noppenbadekappen am Strand…

Damen mit Badekappe. Dranske 1969. Dranske/Bakenberg 1969

Postkarte aus dem Ferienobjekt, DDR, Karl-Marx-Universität

Dranske Bakenberg.

 


Bakenberg, Blick in die Kantine, 1969

Bakenberg KantineUniversitätsferienlager, Bakenberg Kantine, 1969

Universitätsarchiv Leipzig 2017.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409. | Universitätsarchiv Leipzig, Damen mit Badekappe. Dranske 1969., Dranske/Bakenberg 1969, Dranske Bakenberg. und Bakenberg Kantine, 1969

6 thoughts on “Ostsee, Rügen, Sommerfrische in Dranske-Bakenberg 1969

  1. Meine Kindheit und Jugend in der DDR war geprägt von sommerlichen Ferienlagern, an Bakenberg erinnere ich mich sehr gut! Wir hatten 8 Wochen Sommerferien, da war Zeit für Urlaub im Ferienlager und mit den Eltern! Danke für die Bilder!

  2. Guten Abend,
    ich bin auf der Suche nach einem Thomas Kappel, welcher Ende der 80er Jahre in Leipzig lebte und dessen Eltern in dieser Zeit ein Eiscafe in Dranske bzw. in der Nähe von Dranske hatten. Wissen Sie eventuell den Namen des Eiscafes?
    Viele Grüße Mandy Groh

    1. Liebe Mandy Groh, leider kennen wir den Namen des Eiscafés nicht. Aber sicherlich können Ihnen Urlauber, die damals dort waren, weiterhelfen. Der gesuchte Thomas Kappel hat an der Universität studiert? Grüße aus dem Universitätsarchiv Leipzig

      1. Leider weiß ich nicht ob er an der Universität studiert hat. Ich möchte nur nichts unversucht lassen.
        Viele Grüße Mandy Groh

  3. Es freut uns, dass Sie so schöne Erinnerungen an die Ostsee-Zeit haben. Und dass Ihnen unsere Fotos gefallen. Vielleicht schreiben Sie Ihre Erinnerungen auf? Herzliche Grüsse aus dem Universitätsarchiv Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.