Novalis 1772 – 1801

Novalis 1772 – 1801

Novalis 1772 – 1801, Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, Schriftsteller, Frühromantiker und Philosoph der Frühromantik, Bergbauexperte, ab 1790 Jurastudium an der Universität Leipzig.

Georg Philipp Friedrich Freiherr von Hardenberg nannte sich später nach einem ausgestorbenen Familienzweig “Novalis“. Er wurde am 2. Mai 1772 im kursächsischen Oberwiederstedt/Harz geboren, wo sein Vater, Erasmus von Hardenberg und Berghauptmann für die Grafschaft Mansfeld ein kleines Gut besass. An den Universitäten in Leipzig und Wittenberg setzte Novalis ab 1791 sein Jurastudium fort. Der Matrikeleintrag im Universitätsarchiv Leipzig datiert auf den 24.10.1791. Zu seinen Studienzeiten traf der Freiherr Johann Wolfgang von Goethe, Johann Gottfried Herder und Jean Paul.  Mit Ludwig Tieck, Friedrich Wilhelm Joseph Schelling und den Brüdern Friedrich und August Wilhelm Schlegel entstanden Freundschaften. Im Juni 1794 schloss Novalis das Jurastudium an der Universität sehr erfolgreich ab.

 

[frontpage_news widget=”13769″ name=”Prominente Studenten des 18. Jahrhunderts”]

Bild mit freundlicher Genehmigung von Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409. | Universitätsarchiv Leipzig