Category: Januar

10 Beiträge

1. Februar 1953 | Der Universität soll der Name “Karl-Marx-Universität” verliehen werden

Das Augusteum 1953 mit Bildern von Marx, Engels, Lenin und Stalin und der Inschrift: “Der Marxismus ist allmächtig, weil er wahr ist.” Universitätsarchiv Leipzig. UAL FS N03200     01.02.1953 Die Delegiertenkonferenz der FDJ-Hochschulgruppe faßt den Beschluß dem Senat vorzuschlagen, daß der Universität der Name “Karl-Marx-Universität” verliehen wird.     […]

8.01.1909 | Pressemeldung zu Karl Seffners “König” in Dresdner Neueste Nachrichten

Am 8. 01. 1909 erschien eine Pressemeldung zu Karl Seffners Leipziger Königs-Büste in den Dresdner Neuesten Nachrichten, archiviert vom damals führenden Bureau für Zeitungsausschnitte Klose & Seidel aus Berlin. Zum großen Universitätsjubiläum 1909 der sächsischen Landesuniversität wurde der renommierte Leipziger Bildhauer Karl Seffner (19. Juni 1861 – 2. Oktober 1932) […]

23. Februar 1899 | Erich Kästner geboren

Erich Kästner wird am 23. Februar 1899 in Dresden geboren. Es folgt eine Ausbildung zum Volksschullehrer am Fletcherschen Lehrerseminar Dresden. Er studiert 1919 bis 1925 in Leipzig Germanistik, Geschichte, Theater- und Zeitungswissenschaften. Das Studium schließt er 1925 mit der Promotion zum Dr. phil. mit seiner Abhandlung über „Die Erwiderungen auf Friedrichs des Großen Schrift ‚De la Littérature Allemande’“ ab. Mit Gelegenheitsjobs schlug sich in der Zeit der Inflation der Autor von “Emil und die Detektive”, “Pünktchen und Anton”, “Das fliegende Klassenzimmer”, der “Leipziger Studentengedichte”… durchs Leben.

Montagsdemonstration am 8. Januar 1990

Armin Kühne – Fotoarchiv zur Friedlichen Revolution im Universitätsarchiv Leipzig Seine Position als freier Mitarbeiter, zwar tätig für die damalige Leipziger Volkszeitung als Presseorgan der SED, zugleich aber auch als Fotograf für andere Zeitungen und Zeitschriften, gab ihm die Freiheit, auch das zu fotografieren, was in der DDR ohne Chance […]

31.03.1914 Tierärztliche Hochschule kommt von Dresden nach Leipzig

1923 wurde dann die bisherige Tierärztliche Hochschule in Dresden, zusammen mit den veterinär-medizinischen Instituten in Leipzig zu einer Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig. 1916 begannen die Arbeiten auf dem Areal an der Zwickauer Strasse, die bedingt durch Krieg und Inflationszeit erst 1929 abgeschlossen wurde. Damit war eine der großzügigsten und modernsten Einrichtungen dieser Art in Deutschland, mit insgesamt 9 veterinär-medizinischen Instituten, fertiggestellt worden.

14.02.1605 | Student beim Mummenlaufen erstochen

Leipziger Stadtansicht aus dem Jahr 1614.   14.02.1605 |  Ein Student wird beim Mummenlaufen erstochen. Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen untersagt das Verkleiden (Verlarffen) und Mummenlaufen in Leipzig während der Fastnachtzeit am 19.02. 1617. Das Mummenlaufen war im Mittelalter auch in Leipzig ein beliebter Fastnachtsbrauch. Vermummte strömten durch die Gassen, trugen abscheuliche […]