Doppelter Wehrpass im Familiennachlass eines Militärarztes

Wehrpass Werner Göhlers, Universitätsarchiv Leipzig, Privatarchiv Göhler.   Schon im Frühherbst 1914 waren viele der jungen Männer, die im Sommer begeistert den Kriegsbeginn bejubelt hatten, auf den Schlachtfeldern gefallen. Zu dieser Zeit besuchte der Leipziger Gymnasiast Werner Göhler noch die Schule, >> weiter lesen…

Der Leipziger Orchideenfachspezialist und Orientalist Hans Stumme

„Türkisch für Anfänger“ „Türkisch für Anfänger“ war beileibe nicht sein einziges Fach, daneben unterrichtete Hans Stumme (03.11.1864 – 20.12.1936) Persisch, Suaheli, Klassisches und Modernes Arabisch, Äthiopisch, Berberisch, Maltesisch, Tatarisch, Südarabisch – kaum eine Sprache Nordafrikas und des Vorderen Orients scheint ihm >> weiter lesen…

Von der Augenheilkunde und dem Briefkasten eines Professors

Aus Familienbesitz ist kürzlich ein Privatarchiv in das Universitätsarchiv gelangt: Manuskripte von Wilhelm Schoen (1848-1917), Professor für Augenheilkunde. Wilhelms Schoens Forschungen über den Zusammenhang zwischen Augenfehlstellungen und Epilepsie waren zu seinen Lebzeiten anerkannt. Für die Nachgeborenen ist der Nachlass noch >> weiter lesen…