Siegfried Theodor Arndt – Austauschstudent in Amerika

Siegfried Theodor Arndt wurde am 17. März 1915 in Lindenthal bei Leipzig geboren. Als evangelisch-lutherischer Pfarrer war er von 1968 bis 1982 in der Versöhnungskirchgemeinde Leipzig-Gohlis tätig. Die Christlich-Jüdische Zusammenarbeit lag dem Pfarrer besonders am Herzen. Er war einer der ersten, die, finanziell gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst, zwei Auslandssemester in den USA absolvieren konnten. Arndt war Kuratoriumsmitglied der Ephraim-Carlebach-Stiftung. Er starb am 7. Mai 1997 in Leipzig.

Georg Philipp Telemann 1681 – 1767

Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) schrieb sich 1701 zum Jurastudium an der Universität ein. Über Leipzig schrieb er: „Endlich ward ich der Manteljahre satt, und ich sehnte mich nach einer hohen Schule, wozu ich Leipzig erkiesete. Ich reisete nach meiner Vaterstadt, um hierzu das Benötigte in Ordnung zu bringen. Ein veranstaltetes Examen brachte den Ausspruch zu Wege, daß ich ein Jurist werden und der Musik gänzlich absagen sollte. Ich langte an und kam am schwarzen Brette mit einem ansehnlichen Studiosus überein, dessen Stubenbursche zu werden. …“

Carl Philipp Emanuel Bachs kurzes Intermezzo als Jurastudent

– so sprach der alte Bach zu seinem Zweitgeborenen Carl Philipp Emanuel, Patenkind Georg Philipp Telemann, in einem ernsten Vater-Sohn-Gespräch. Ob sich das tatsächlich so abgespielt hat, wissen wir nicht.  Doch niedergeschrieben in den Akten des Universitätsarchivs ist der Matrikeleintrag aus >> weiter lesen…

Robert Schumann | 1828 als Leipziger Jurastudent zum notwendigen Übel „Brotstudium“

„Man wird es zugeben müssen, in diesem von der Natur so stiefmütterlich behandelten Leipzig blüht die deutsche Musik, dass es sich, ohne für unbescheiden zu gelten, neben den reichsten und größten Frucht- und Blüthengärten anderer Städte sehen lassen darf. Welche >> weiter lesen…

Am 20. Oktober 1873 hat sich der erste japanische Student an der Universität Leipzig immatrikuliert.

Blick auf den Fujiyama, 1937. Meyerscher Weltaltlas.   Am 20. Oktober 1873 hat sich der erste japanische Student an der Universität Leipzig immatrikuliert. Shûichi (Hideyuiki) Kinoshita wurde 1851 in Saga geboren. Seine Delegierung zum Studium erfolgte durch das japanische Heer. >> weiter lesen…

Goethe immatrikuliert sich am 19. Oktober 1765 an der Universität Leipzig als Student der Jurisprudenz

Goethe als junger Student, um 1865 / Goethes Eintrag im Matrikelbuch der Universität Leipzig. Johann Wolfgang Goethe (1749 – 1832) immatrikuliert sich am 19.10.1765 als Student der Jurisprudenz an der Universität Leipzig (bis zum 28. August 1768). Er folgt mit >> weiter lesen…