Am 20. Oktober 1873 hat sich der erste japanische Student an der Universität Leipzig immatrikuliert.

. . .

Blick auf den Fujiyama, 1937. Meyerscher Weltaltlas.

 

Am 20. Oktober 1873 hat sich der erste japanische Student an der Universität Leipzig immatrikuliert. Shûichi (Hideyuiki) Kinoshita wurde 1851 in Saga geboren. Seine Delegierung zum Studium erfolgte durch das japanische Heer. Er studierte vom Wintersemester 1873/74 bis zum Wintersemester 1875/76 an der Universität Leipzig Jura. Zuerst wohnte er am Königsplatz 19, dann in der Weststrasse 61. In seiner Heimat war er später Gouverneur der Okayama- und Saitama-Präfektur.

御早うございます | 大学院生 | 留学生 Fast 9000 Kilometer Luftlinie trennen Tokyo und Leipzig, geographisch betrachtet, liegen Sachsen und Japan auf der jeweils anderen Seite des Globus. Eine Reise nach Japan dauert heute mit dem Flugzeug gut 20 Stunden, doch vor hundert Jahren war diese enorme Distanz nur mühsam zu überwinden. Erst mit dem Dampfschiff und der Eröffnung des Suezkanals verkürzte sich die Reisezeit zwischen Hamburg und Japan von etwa 200 auf gut 100 Tage. Ungeachtet langer Reisewege kommen bis zum Ersten Weltkrieg mehr als 200 Japaner nach Leipzig, um hier an der Universität zu studieren. Insgesamt erhielten über 450 japanische Offiziere ihre Ausbildung im Deutschen Kaiserreich (1870–1914), beim Aufbau der japanischen Streitkräfte spielte das deutsche Kaiserreich eine wichtige Rolle. In Heidelberg begann im Herbst 1868 der erste japanische Student in Deutschland Majima Seiji sein Medizinstudium.

 

Shûichi (Hideyuiki) Kinoshita 

Publikationen

  • Shôhô chûkai 商法註解 (Anmerkungen zum Handelsgesetz, 1890)
  • Shôhô kôgi 商法講義 (Vorlesungen zum Handelsrecht),
  • Übersetzungen deutscher Rechtswisenschaftler, darunter Heiseigaku 兵制学 (Die Lehre vom Wehrwesen, eine Arbeit von Lorenz von Stein, 1882),
  • Kokkenron 國權論 (Über die Staaatsgewalt, von Hermann Schulze-Delitzsch, 1882),
  • Mankoku kôhô 萬国公法 (Allgemeines internationales Recht, von August Wilhelm Heffter, 1884).

150 Jahre Deutsch-Japanische Beziehungen an der Universität Leipzig 

 Japanische Studenten in Leipzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.