Digitale Daten

Digitale Archivierungsstruktur mit dem Elektronischen Virtuellen Archiv (EVA)

Digitale Archivierungsstruktur mit dem Elektronischen Virtuellen Archiv (EVA)

Mit dem Elektronischen Virtuellen Archiv (EVA) besteht für ausgewählte Mitarbeiter der Universität Leipzig die Möglichkeit, wichtige Dateien in einem besonders gesicherten Onlinespeicher abzulegen, sie ständig verfügbar zu halten und zwischen diversen Endgeräten automatisch zu synchronisieren. Das Universitätsarchiv Leipzig kann diese Daten nach ihrer Benutzung ohne Mehraufwand dem Archivierungszyklus hinzuzufügen. Mit EVA entsteht eine einfache digitale Archivierungslösung (nach dem klassischen Prinzip einer Zentralregistratur), bei der die Benutzer selbst entscheiden, welche ihrer Daten für eine Archivierung relevant sind, indem sie sie komfortabel online vorhalten.

 

EVA

Cloud-Speicher zur Synchronisierung von Inhalten zwischen verschiedenen Geräten.

 

Fragen? Rufen Sie uns an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


 

Universitätsarchiv Leipzig 2015/2016.

Posted by Universitätsarchiv Leipzig | Archivierung in Archivierung, Digitale Archivierungsstruktur, Digitales Archiv

Ablauf der Archivierung | Digitale Daten anbieten


Hochladen der Dateien


Schritt 1: Daten anbieten

Im ersten Schritt bieten Sie uns Ihre Daten an. Dabei ist es hilfreich, die abzugebenden Daten möglichst detailliert zu beschreiben. Insbesondere Umfang, Formate sowie die Beschreibung der Dateiinhalte helfen uns dabei Ihr Anliegen schnell zu bearbeiten.

Hochladen der Dateien


Schritt 2: Bestätigungsemail

Nach dem Abschicken des Formulars erhalten Sie eine Kopie der Antragsemail an die von Ihnen angegebene Adresse. Sollten wir weitere Informationen von Ihnen benötigen erhalten Sie eine zusätzliche Email von unseren Mitarbeitern. Sobald alle Rückfragen geklärt sind bekommen Sie eine weitere Email mit einem Link zu ihrem persönlichen Upload-Formular.

Hochladen der Dateien


Schritt 3: Dateien hochladen

Das persönliche Upload-Formular ist standardmäßig für eine Woche freigeschaltet (auf Rückfrage kann der Übergabe-Zeitraum in Einzelfällen verlängert werden). Sie haben innerhalb dieses Zeitraums die Möglichkeit, Ordner und Dateien hochzuladen und – falls sie eine Datei irrtümlich übermittelt haben – zu löschen. Nach diesem Zeitraum wird der Vorgang abgeschlossen und Sie erhalten automatisch eine Liste der übernommenen Dateien, inklusive einer Prüfsumme, um deren Integrität sicherzustellen.

Abgabeliste


Schritt 4: Abgabeliste

Nachdem die Upload-Frist abgelaufen ist werden von den Ihnen hoch geladenen Dateien automatisch eine MD5-Prüfsumme erstellt, um deren Integrität sicherzustellen. Sie erhalten innerhalb einer Woche eine Email mit der Übergabeliste der Dateiein und ihrer Prüfsummen.

Posted by Universitätsarchiv Leipzig | Archivierung in Archivierung, Digitale Archivierungsstruktur, Digitales Archiv