Aussonderung

Was bedeutet “Aushebezeit”?

Archivalien werden im Magazin ausgehoben und wieder eingelagert.

Benutzerinnen und Benutzer im Universitätsarchiv Leipzig haben Archivalien bestellt und sehen diese ein zu den…

Aushebezeiten
Das sind die Zeitpunkte, zu denen das von Benutzern bestellte Archivgut aus dem Magazin zur Vorlage im Lesesaal gebracht wird.

Für die herkömmliche Bestellung von Archivalien in den Lesesaal liegen bei unserer freundlichen Lesesaalaufsicht im Universitätsarchiv Leipzig  Bestellzettel /Benutzungsantrag bereit, in die Sie die Signaturen der gewünschten Archivalieneinheiten (Bestandssignatur und laufende Nummer), Ihren Namen und das Datum eintragen. Pro Aushebezeit können maximal 5 Archivalieneinheiten bestellt werden.Wenn die Signaturen bekannt sind, ist die Vorbestellung von Archivalien in den Lesesaal möglich – entweder telefonisch, per Kontaktformular und per E-Mail.

Bitte teilen Sie uns den Tag Ihres Archivbesuchs mit. Berücksichtigen Sie, dass zwischen Ihrer Bestellung und Ihrem Archivbesuch mindestens zwei Arbeitstage liegen müssen. Die bestellten Archivalien werden 14 Tage bei der Lesesaalaufsicht für Sie bereitgehalten. Die Signaturen der elektronisch verzeichneten Archivalien können über die Online-Recherche in den Archivbeständen ermittelt werden.


 

Relevante Begriffe: Glossar, Archivgut

Posted by Universitätsarchiv Leipzig | Archivierung in Glossar