Happy Birthday, Johann Sebastian Bach!

Wirkungsorte Johann Sebastian Bachs

Johann Sebastian Bach 1685 - 1750, Thomaskantor und Komponist im Auftrag der Universität
Johann Sebastian Bach 1685 – 1750, Thomaskantor und Komponist im Auftrag der Universität

 

Happy Birthday, Johann Sebastian Bach!

Zu Bachs 332. Geburtstag
Im Universitätsarchiv Leipzig wurden drei unbekannte Bachhandschriften aus den Jahren 1743, 1745 und 1748 entdeckt. Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) hatte sie für drei seiner Präfekten eigenhändig ausgestellt. Zudem wurde ein bislang unbekanntes Protokoll mit Informationen zu Bachs Todesjahr unter den Universitätsakten aufgefunden. Die Zeugnisempfänger bewarben sich mit Bachs Empfehlung um ein Stipendium, das der 1591 im österreichischen Steyr verstorbene Mediziner Mathern Hammer der Universität Leipzig für hochbegabte und bedürftige Thomasschüler gestiftet hatte. Aus dem Zinsertrag des Stiftungskapitals von 2.000 Gulden sollte den Bewerbern ein Stipendium auf vier bis fünf Jahre gewährt werden. Das Protokoll schließlich sagt aus, dass der schwer erkrankte Thomaskantor seit Pfingsten 1750 von seinem Schüler Johann Adam Franck im Amt vertreten worden sei.
J. S. Bach Zeugnis für Christian Beck, 18. April 1743 Universitätsarchiv Leipzig Rep. III/II/II H I 8, fol. 10r
J. S. Bach Zeugnis für Christian Beck, 18. April 1743 Universitätsarchiv Leipzig Rep. III/II/II H I 8, fol. 10r

 

Johann Sebastian Bachs Rechnung an die Universität

Johann Sebastian Bach wurde am 21. März 1685 in Eisenach geboren. Der Thomaskantor und Auftragskomponist für die Universität starb am 28. Juli 1750 in Leipzig. Johann Sebastian Bach, ein “Musicus…

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Universitaetsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409.