Universität für Bodenkultur, Wien, Universitätsarchiv.   Gemeinsame Frühjahrstagung der österreichischen, tschechischen und deutschen Universitäts- und Wissenschaftsarchive in Wien „Die jüngste Konjunktur der „Erinnerungskultur“ hat zudem die Archive wieder stärker in der Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Die Nachfrage nach Primärinformationen steigt, die Erwartungen von Nutzerinnen und Nutzern an das, was sie im Archiv zu finden…Weiter lesen „Schreiben Archivarinnen und Archivare die Geschichte?“

In Rostock findet aktuell eine Archivtagung zur „Einführung der elektronischen Akte und digitale Langzeitarchivierung“ statt. Eines der schönsten Universitätsarchive Deutschlands befindet sich in der Ostseestadt – neben den Archiven in Heidelberg und natürlich Leipzig. Im Jahr 2019 wird die Universität Rostock Alma Mater Rostochiensis mit dem Motto „Traditio et Innovatio“ ihren 600. Geburtstag feiern, ein Jubiläum, das die Alma mater Lipiensis 2006 beging. 1419 wurde die Universität Rostock gegründet – 10 Jahre nach der Gründung der Universität Leipzig.

Unglaublich aber wahr, es gab einmal eine Zeit, in der schrieb man tatsächlich noch Briefe und Eingaben per Hand. Aus dieser Zeit befinden sich lesenswerte und witzige Exemplare im Universitätsarchiv Leipzig. Schriftstücke werden in einer Registraturordnung aufbewahrt. Das Leben ist jedoch vielfältiger. Im Universitätsarchiv Leipzig gibt es Aktenbände, die ein Sammelsurium kurioser Anfragen enthalten mit…Weiter lesen „Über kuriose Anfragen, Beschwerden und Briefe an die Universität…“

Aufgestapelte klassische alterungsbeständige Archivkartons bewahren die Vergangenheit der Universität Leipzig im Universitätsarchiv Leipzig. Nach Heidelberg ist die 1409 gegründete Universität Leipzig die zweitälteste Universität Deutschlands. Tradition verpflichtet, Vergangenheit für zukünftige Generationen zu bewahren. Besucher sehen bei Führungen durch die klimatisierten, mit Messtechnik überwachten Magazinräume des Universitätsarchivs Leipzig, graue Archivkartons. Archivkartons über Archivkartons. Geschichte ist so…Weiter lesen „Schlichte Eleganz grauer Pappe … Über unschlagbare klassische Archivkartons“

Umzugsboxen spielen in der täglichen Archivarbeit eine wichtige Rolle. Die Verzeichnung von gut 40 Umzugsboxen steht im Universitätsarchiv Leipzig an. In den Umzugsboxen befindet sich die Fotosammlung der ehemaligen Deutschen Hochschule für Körperkultur Leipzig, kurz DHfK. Die Hochschule hat eine lange Tradition: sie entstand aus dem 1925 gegründeten Institut für Leibesübungen mit der ersten sportwissenschaftliche Professur in Deutschland. Sportler der DHfK…Weiter lesen „Klassische Archivarbeit | Wie aus 40 Umzugskisten Chaos ein Fotoarchiv wird…“

  Friedrich Nietzsche (1844 – 1900), Philosoph, Kritiker, Denker, absolvierte seine Doktorprüfung „in absentia“. Nietzsche war mit seiner Lage in Bonn unzufrieden. Daher nahm er den Wechsel des Philologieprofessors Friedrich Ritschl nach Leipzig (in Folge des Bonner Philologenstreits) zum Anlass, zusammen mit seinem Freund Gersdorff ebenfalls nach Leipzig zu ziehen. In den folgenden Jahren sollte Nietzsche zu…Weiter lesen „Friedrich Nietzsches Abgangsvermerk von der Universität Leipzig“

Kleine papierne Siegelmarken… Universitätsarchiv Leipzig. Briefmarkensammler kennen vielleicht die kleinen Siegelmarken, die die Unversehrtheit eines Schriftstücks gewährleisteten. Siegelmarkensammler bewegen sich am Rande der Philatelie. Siegelmarken waren in der Regel nicht größer als Briefmarken, die runden Siegelmarken im Universitätsarchiv Leipzig besitzen einen Durchmesser von 3 cm bis 4 cm.  Mit dem zunehmenden Briefverkehr des 19. Jahrhunderts war der umständliche Briefverschluß mit offener…Weiter lesen „Sechs kleine papierne Akademische Siegelmarken…“